Nörten-Hardenberg, 08.04.2014 - Der Preis der Südniedersächsischen Wirtschaft ist eine internationale Springprüfung mit Stechen, das zusätzlich Bedeutung für die Weltrangliste hat. Hier treten Unternehmen aus Südniedersachsen gemeinsam als Prüfungspartner auf und zeigen so ihre Verbundenheit zur Region. Am Sonntag, den 25.05., nach dem Großen Preis um die Goldene Peitsche, bildet der PdSW den krönenden Abschluss eines erfolgreichen Turnierwochenendes.


Vor allem für mittelständische Unternehmen hat die Veranstaltung in den letzten Jahren an gesellschaftlicher Bedeutung gewonnen und sich als wichtiger alljährlicher Treffpunkt etabliert. Rund 33.000 Besucher plus die Zuschauer über clipmyhorse.tv und dem NDR verfolgen alljährlich das Spektakel am Fuße der BurgRuine.



Aus sportlicher Sicht ist der Preis der Südniedersächsischen Wirtschaft noch einmal ein ganz besonderes Ereignis. Alle Starter am Sonntagnachmittag müssen sich zunächst beim Championat von Nörten-Hardenberg am Samstag qualifizieren. Das bedeutet lediglich die besten 20 Reiter vom Samstag dürfen am Sonntag noch einmal um den Siegertitel und die -prämie, Weltranglistenpunkte und insgesamt 24.000 Euro kämpfen.

2013 siegte Janika Sprunger aus der Schweiz. Und setzte  sich unter anderem gegen Tim Rieskamp-Gödeking und Cian O’Connor (IRL), der zuvor am Samstagabend die Gothaer Trophy gewonnen hatte, durch Nach Ihrem Start in Nörten-Hardenberg war sie beispielsweise bei der EM in Herning hoch erfolgreich und platzierte sich dort als beste Frau auf Rang sieben in der Einzelwertung.

Für diejenigen, denen an diesem Wochenende ein Doppelsieg gelingt, hat sich die Sponsorengemeinschaft der Südniedersächsischen Wirtschaft überlegt einen Sonderehrenpreis in Form einer Skulptur des Gänseliesels bereitzustellen.

Für den Erhalt müssen die Reiter allerdings eine schwierige Aufgabe meistern: Der Sieg im Preis der Südniedersächsischen Wirtschaft und der Sieg im Preis der Hardenberg-Wilthen AG am Freitagnachmittag (Prfg. Nr. 10) oder im Championat von Nörten-Hardenberg am Samstagnachmittag (Prfg. Nr. 4) oder der Gothaer Trophy am Samstagabend (Prfg. Nr. 6) oder des Großen Preis um die Goldene Peitsche am Sonntagnachmittag (Prfg. Nr. 7) sind Vorraussetzung!

Beim Preis der Südniedersächsischen Wirtschaft vertreten sind:

AGRAVIS Technik Raiffeisen GmbH, Northeim
Autohaus Riebold-Rösner-Raith GmbH, Northeim
beckers bester GmbH, Lütgenrode
Fruchthof Northeim GmbH & Co. KG
Gothaer Bezirksdirektion Hanjo M. Waterkamp, Göttingen
Göttinger Tageblatt GmbH & Co. KG
König GmbH & Co. KG, Moringen
Kreis-Sparkasse Northeim
mod it GmbH, Einbeck
NTS Tischlerei Linden GmbH, Schwienau
Piepenbrock Dienstleistungen GmbH & Co. KG, Osnabrück
Piller Blowers & Compressors GmbH, Moringen
planungsgruppe lange puche GmbH, Northeim
Otto Bock HealthCare GmbH, Duderstadt
Roestel Immobilien, Göttingen
Sartorius AG, Göttingen
Schweitzer Verkaufseinrichtungen GmbH & Co. KG, Nörten-Hardenberg
Stadtwerke Göttingen AG
System-Büro-Struckmeier GmbH, Göttingen
VR-Bank in Südniedersachsen eG, Dransfeld
Weihrauch Uhlendorff GmbH, Northeim
Zuelch Industrial Coatings GmbH, Osterode-Lerbach

©2013 ESCON Marketing GmbH . . . Designed by Logo von Webadrett