Oldenburg, 01.10.2014 - In knapp 6 Wochen werden in Oldenburg beim AGRAVIS-Cup (14.-16.11.2014) wieder Spitzenreiter aus aller Welt erwartet. Einer von ihnen ist der Südafrikaner Oliver Lazarus, der nach über zwei Jahren im Stall von Ludger Beerbaum erfolgreich den Sprung in den großen Sport geschafft hat.


Im Jahr 2012 noch gar nicht leicht in der Weltrangliste zu finden, klettert er seit kurzer Zeit die Karriereleiter unaufhaltbar hinauf. Mit zahlreichen guten Platzierungen in wichtigen Weltranglistenspringen verbesserte sich der 26-Jährige 2013 um gut 400 Plätze auf der Weltrangliste. Anfang 2014 ist er die Nummer 261 in der Welt und im September auf Platz 80.

Der gebürtige Südafrikaner wurde beinahe im Sattel geboren und bereits im Alter von ein paar Monaten nahm seine Mutter ihn auf ihrem Rücken mit, während sie ihre Runden um die Farm in Malkerns, Swasiland ritt. 2005 kam er erstmals nach Deutschland und gewann als Ehrenpreis eines Springens eine Trainingsstunde mit Marcus Ehning und Ludger Beerbaum. Letzterer erkannte das Talent des damaligen Junioren sofort und so zog er 2006 für ursprünglich zwei Monate zum Training und letztendlich als Bereiter für 2,5 Jahre zu Ludger Beerbaum nach Riesenbeck.

In dieser Zeit, nämlich 2008 und 2009 war Lazarus bereits einmal zu Gast in Oldenburg und erreichte den neunten und anschließend den vierten Platz im legendären Großen Preis. Nach kurzen Zwischenstopps bei dem Iren Denis Lynch und dem Bundestrainer Otto Becker machte er sich Mitte 2010 auf der Reitanlage von Claudia Kirchhoff in Rosendahl selbstständig. 2012 kehrte er zu Ludger Beerbaum zurück und ist nun seit September 2013 in Lohmar im Stall von Jochen Scherer tätig. In diesem Jahr wurde Oliver Lazarus unter anderem Zweiter im Championat von Nörten-Hardenberg, Dritter im Großen Preis von Ascona (SUI) und präsentierte sein Heimatland Südafrika bei den Weltreiterspielen in der Normandie. Einer erfolgreichen Teilnahme beim AGRAVIS-Cup Mitte November steht folglich nichts im Weg und noch bis zum 20. Oktober, dann ist offizieller Nennungsschluss, wird sich zeigen, wer in Oldenburg zur Konkurrenz gehört.

Tickets für den AGRAVIS-Cup und weitere Informationen gibt es unter www.escon-marketing.de oder unter 0441 99 88 77 66, bei allen Geschäftsstellen der Nordwest Zeitung sowie bei allen üblichen Vorverkaufsstellen.

©2013 ESCON Marketing GmbH . . . Designed by Logo von Webadrett