Oldenburg, 14.10.2014 – „Mit Geld kann man sein Glück nicht kaufen – aber man kann anderen Glück schenken.“ Getreu diesem Sprichwort unterstützt die FRANKONIA Eurobau AG im Rahmen der Amateurwettbewerbe beim AGRAVIS-Cup in Oldenburg Kinder in Togo.

Durch das Engagement der FRANKONIA Eurobau AG haben die Amateur-Reiter die Chance, ihr Können für einen guten Zweck unter Beweis zu stellen. Jeder, der an diesem Wochenende bei der schweren Tour im ESCON-Spring Club einen Nullfehlerritt schafft, sorgt für satte 100€ für die AWA Aktionsgemeinschaft Viersen-Westafrika e.V., die seit über 30 Jahren vorbildliche Entwicklungsarbeit in Westafrika leistet.

Dieses Charity-Vorhaben wird auf allen von Escon-Marketing durchgeführten Veranstaltungen fortgesetzt. Neben dem AGRAVIS-Cup in Oldenburg sind auch der SIGNAL IDUNA CUP in Dortmund, das Hardenberg Burgturnier in Nörten-Hardenberg und das CHI Donaueschingen Standorte der FRANKONIA Trophy. So sind in diesem Jahr bereits 6700€ zusammen gekommen und die Scheckübergabe beim AGRAVIS-Cup findet am Sonntag, den 16. November im Rahmen der Finalentscheidung der Amateure statt.  

Unter dem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“ wird auf diese Weise Kindern in Togo Schulbildung, Berufsbildung und sogar ein Studium ermöglicht. FRANKONIA unterstützt die Arbeit dieses Vereins seit vielen Jahren durch die Trägerschaft von über 65 Patenschaften und finanziert verschiedene Projekte, wie den Aufbau und den Unterhalt einer Nähschule, einer Krankenstation und einer Schlosserei.

Uwe Schmitz, Vorstandsvorsitzender der FRANKONIA Eurobau AG: „Wir sind der Überzeugung, dass nur durch das hohe persönliche Engagement der Mitglieder jeder Spenden-Euro auch wirklich in Afrika ankommt und zweckmäßig eingesetzt wird und wir freuen uns durch dieses einmalige Engagement gemeinsam mit den Amateur-Reitern eine weitere Hilfestellung leisten zu können.

©2013 ESCON Marketing GmbH . . . Designed by Logo von Webadrett