Oldenburg, 16.11.2014 - Vor fünf Jahren gelang der Coup zum ersten Mal, jetzt folgte der zweite Sieg für Springreiter Mario Stevens aus Molbergen in Oldenburg. Genau 36,88 fehlerfreie Sekunden genügten in einem rasanten Stechen für den zweiten Triumpf. Insgesamt 4.200 Zuschauer waren gänzlich aus dem Häuschen über diesen “Homerun” des Springreiters aus dem Oldenburger Münsterland mit dem Oldenburger Springhengst Baloubet.

 

“Ehrlich gesagt - gerechnet habe ich damit nicht, aber das war auch beim ersten Sieg der Fall,” lächelte Stevens zufrieden. “Ich hatte in den vergangenen Monaten nicht so viele Platzierungen. Eigentlich war ich auch mal wieder dran…” Für ihn ist es “etwas Besonderes hier zu gewinnen”. Das Stechen im Großen Preis von Oldenburg, präsentiert von AGRAVIS und den regionalen Raiffeisen-Genossenschaften, LzO, Öffentliche Versicherungen Oldenburg erreichten acht von 51 Teilnehmern, darunter auch die erst 22-jährige Jana Wargers aus Emsdetten, die bereits am Samstag Dritte im Preis der Oldenburger Wirtschaft wurde. Im Großen Preis wurde Wargers mit Cornet`s Dream Siebte.

Platz zwei eroberten im mit 20.250 Euro dotierten Weltranglistenspringen, das für den Sieger Mario Stevens zudem einen nagelneuen Mitsubishi Space Star bereit hielt, der rheinische Landestrainer Holger Hetzel aus Goch mit Legioner, einem zehn Jahre alten Wallach. “Legioner ist uns als Amateurpferd in den Stall gestellt worden. Die russische Besitzerin hat uns gebeten, das Pferd ruhig zu bewegen und zu reiten und dabei haben wir erst die große Qualität entdeckt, die er hat,” erzählte Hetzel. Den dritten Platz belegten zwei, die trotz ihrer Jugend durchaus über Routine verfügen: Patrick Stühlmeyer aus Osnabrück und der elf Jahre alte Hengst Lacan. Für beide geht es nach Oldenburg zum Weltcupturnier in Stuttgart in der kommenden Woche.

Die 15 Jahre alte Ponyreiterin Helen Wempe, die mit ihrem Pony in der Ehrenrunde stürzte, hat nach Informationen von Veranstalter Dr. Kaspar Funke Prellungen erlitten. Vorsichtshalber bleibt die junge Dressurreiterin zur Beobachtung eine Nacht im Krankenhaus, kann dann aber wieder nach Hause. Pony Der Clou B war unverletzt geblieben und steht schon wieder in seiner eigenen Box.

Ergebnisübersicht AGRAVIS-Cup

06 Großer Preis von Oldenburg, präsentiert von AGRAVIS und den regionalen Raiffeisen-Genossenschaften, LzO, Öffentliche Versicherungen Oldenburg
Int. Springprüfung mit Stechen (1.45/1.50 m), Wertungsprüfung für LONGINES RANKINGS
Qualifikation zur Masters League
1. Mario Stevens (Molbergen), Baloubet, 0 SP/36.50 sec; 2. Holger Hetzel (Goch), Legioner, 0/36.88; 3. Patrick Stühlmeyer (Osnabrück), Lacan, 0/38.40; 4. Denis Nielsen (Cloppenburg), Cashmoaker, 0/38.81; 5. Emil Hallundbaek (Dänemark), Catoki, 0/40.81; 6. Lars Bak Andersen (Dänemark), Cyrus L, 4/36.54

29 KANTRIE präsentiert: Preis der WITTE TUBE & PIPE SYSTEMS GmbH
Finale Nachwuchsreiter / Nachwuchspferde, Nat. Dressurprüfung Kl. S***
Kurz Grand Prix, Ehrenpreis für den Jüngsten von AGRAVIS und den regionalen Raiffeisen-Genossenschaften
1. Jennifer Buda (Trebur), Catch you, 67,98 Prozent; 2. Sophie Holkenbrink (Albachten), Rock Forever NRW, 67,79; 3. Katrin Burger (Gehrde), Quando Boy, 67,09; 4. Franziska Stieglmaier (Warendorf), Lukas, 66,78; 5. Hannes Baumgart (Verden), Welt Prince, 66,08; 6. Simone Kruse (Niedervieland), Semper Fidelis, 65,58

27 Nat. Dressurprüfung Kl. L**, Preis der Öffentliche Versicherungen Oldenburg, Jahresfinale der Pony-Dressurreiter:
1.Celina Schlüter (Rastede), Bocelli WE 71,16 Prozent, 2. Nane Grunwald (Bad Essen), Der Clou B 70,45, 3. Helen Wempe (Cappeln), Steendiek`s Spiderman 68,79, 4. Nina Verina Braun (Ostbevern), Ombre 68,14, 5. Sarah Syperek (Cappeln), Crown High Society 67,00

 

 

©2013 ESCON Marketing GmbH . . . Designed by Logo von Webadrett