Oldenburg, 28.10.2015 – Der AGRAVIS-Cup (12.-15.11.2015), das Traditionsturnier in Oldenburg, ist weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt und stellt besonders für die heimischen Reiter und die Region Weser-Ems ein absolutes Highlight dar. Viele talentierte und überaus erfolgreiche Reiter sind hierzulande beheimatet und bestätigen immer wieder, dass Reitsport in Weser-Ems groß geschrieben wird und sich eines hohen sportlichen Niveaus erfreut.



Unter den eingegangenen Nennungen sind bekannte Namen wie Patrick Stühlmeyer und Jan Sprehe zu finden. Auch der amtierende deutsche Meister Denis Nielsen hat seine Nennung für den AGRAVIS-Cup eingereicht und wird voraussichtlich mit seinem Meisterschaftspferd, dem Schimmelhengst Cashmoaker, in Oldenburg zu sehen sein. Der Vorjahressieger des Großen Preises, Mario Stevens, wird es sich nicht nehmen lassen vor heimischer Kulisse an den Start zu gehen, um sich den Titel ein drittes Mal zu sichern.

Neben Joachim Heyer wird auch der erst 21-jährige Henry Vaske aus Klein Roscharden seinen LKW packen und sich auf den Weg nach Oldenburg machen. Am vergangenen Sonntag erst bewies er in Warstein seine optimale Form und konnte im Sattel von Quinaro den Großen Preis des U25-Turniers gewinnen. Mit diesem Erfolg zeigte er einmal mehr, dass er ein heißer Favorit für den AGRAVIS-Zukunftspreis, eine Auszeichnung für den erfolgreichsten U25 Reiter des Turniers, sein könnte. Die Nachwuchshoffnung Maurice Tebbel konnte diesen Titel im letzten Jahr für sich entscheiden und wird es der Konkurrenz auch im November nicht leicht machen. Er zeigte sich in dieser Saison in Topform und gewann unter anderem den Deutschen Meistertitel der Jungen Reiter bei den Deutschen Jugendmeisterschaften.

Die drei vom Pferdesportverband Weser-Ems benannten Springreiter für den AGRAVIS-Cup sind Hartwig Rohde, Hendrik Sosath und Frederick Troschke. Der für den RUFV Lastrup startende Hartwig Rohde hat sich im Juli in Rastede den Titel „Oldenburger Meister der Springreiter“ gesichert. Mit seinem Pferd Havinga’s Amando gelang dem Emsländer der Sieg in der kombinierten Wertung bestehend aus drei Springprüfungen der Klasse S. Ein weiteres Highlight dieser Saison stellte für ihn der Sieg im Großen Preis der Cloppenburger Reitertage im Juni dar. Er ließ der Konkurrenz keine Chance und holte sich den Sieg vor Guido Klatte Junior und Frederick Troschke. Dies bedeutete für ihn den Gesamtsieg in der Wertung zum Weser-Ems-Meister im Springen. Die Bronzemedaille der Gesamtwertung ging an Hendrik Sosath, der als Reiter des Pferdesportverbandes Weser-Ems ebenfalls alles geben wird, um das heimische Publikum zum Toben zu bringen.

Tickets und weitere Informationen unter www.agravis-cup.de oder 04473-9411-154.

MEGGLE Champions
Masters League
CEWE Color
Raiffeisen-Märkte
AGRAVIS
Derby Spezialfutter GmbH
KANTRIE Reitsportartikel
Deutscher Landwirtschaftsverlag GmbH
MEGGLE Champions
Masters League
CEWE Color
Gilde Brauerei GmbH
Stelter Zahnradfabrik GmbH
Raiffeisen-Märkte
AGRAVIS
Derby Spezialfutter GmbH
KANTRIE Reitsportartikel
Deutscher Landwirtschaftsverlag GmbH

©2013 ESCON Marketing GmbH . . . Designed by Logo von Webadrett