- AGRAVIS Raiffeisen AG wertet Nachwuchspreis für Springreiter deutlich auf
    - Höhepunkt und Abschluss findet künftig beim AGRAVIS-Cup statt
    - Nörten-Hardenberg wird als drittes Turnier in Prüfungsserie aufgenommen

Das Finale des AGRAVIS-Zukunftspreises kommt nach Hause. Ab 2016 wird diese Prüfungsserie für Springreiter unter 25 Jahren beim AGRAVIS-Cup in Oldenburg entschieden. „Höhepunkt und Abschluss dieses Wettbewerbs gehören aus unserer Sicht zu dem Turnier, das ebenfalls den Namen AGRAVIS im Titel führt“, sagte Dirk Bensmann, Vorstandsmitglied der AGRAVIS Raiffeisen AG, am Mittwoch vor der Presse. Im Mischfutterwerk am Oldenburger Hafen, wo die AGRAVIS und die regionalen Raiffeisen-Genossenschaften pro Jahr mehr als 400.000 Tonnen Futtermittel herstellen, informierten die Turnierverantwortlichen und Sponsoren über den AGRAVIS-Cup 2015. Er findet vom 12. bis 15. November in der EWE-Arena Oldenburg statt. Zum zweiten Mal ist das Agrarhandels- und Dienstleistungsunternehmen nun Titelsponsor des Oldenburger Hallenreitturniers.



Bereits bei der Premiere im vergangenen Jahr hatte der AGRAVIS-Zukunftspreis unter Reitern und Zuschauern viel Aufmerksamkeit erzeugt. Zum Start wurden die drei
S-Springen während des AGRAVIS-Cups in Oldenburg sowie anschließend auch die anspruchsvollsten Springprüfungen beim K+K Cup in Münster in diese Sonderwertung einbezogen. Erster Gesamtsieger mit den meisten Punkten wurde Maurice Tebbel.
 „Wir entwickeln den Preis weiter, und dafür haben wir uns kompetente Unterstützung geholt – vermutlich die kompetenteste, die es in Deutschland für den Bereich Nachwuchs-Springreiter gibt“, erklärte Dirk Bensmann vor den Medienvertretern. Markus Merschformann ist als Bundestrainer der Junioren und der Jungen Reiter im Springen ganz nah dran an den jungen Menschen, die das Zeug dazu haben, eines Tages in die absolute Spitze vorzudringen. In Abstimmung mit ihm und dem Turnierveranstalter Escon-Marketing hat das Agrarhandels- und Dienstleistungsunternehmen entschieden, den AGRAVIS-Zukunftspreis ab dem Jahr 2016 neben Münster und Oldenburg auf ein drittes Turnier, und zwar das in Nörten-Hardenberg, auszudehnen. Münster im Januar, Nörten-Hardenberg im Mai und dann die EWE-Arena Oldenburg im November: So sieht dann der „Kalender“ für den AGRAVIS-Zukunftspreis aus. Eine weitere Neuerung: Die AGRAVIS Raiffeisen AG stattet den Zukunftspreis mit einem Preisgeld aus. „Ein erfolgreiches Abschneiden bei dann insgesamt neun S-Springen verdient es, mit 5.000 Euro für den Gesamtsieger honoriert zu werden“, betonte Dirk Bensmann. Die beiden Nächstplatzierten erhalten 3.000 bzw. 2.000 Euro.

„Ich finde es sehr gut, dass die AGRAVIS-Gruppe ihr Engagement im Reitsport vor allem unter dem Gesichtspunkt der Nachwuchsförderung betrachtet“, erklärte der Junioren-Bundestrainer Merschformann. „Nach meiner Überzeugung wird der Stellenwert des AGRAVIS-Zukunftspreises mit dem weiterentwickelten Konzept nochmals erhöht. Unter den neuen Gegebenheiten werden die Reiterinnen und Reiter unter 25 zusätzlich motiviert, sich in den anspruchsvollsten Springprüfungen mit der Konkurrenz zu messen.“

Der aufgewertete AGRAVIS-Zukunftspreis beginnt mit dem Turnier in Münster im Januar 2016. Für den AGRAVIS-Cup 2015 in Oldenburg hat die AGRAVIS Raiffeisen AG eine Sonderlösung kreiert. Der Punktbeste aus den drei S-Springen in der EWE-Arena geht nicht leer aus. „Er oder sie erhält als einer der Mitfavoriten auf den AGRAVIS-Zukunftspreis 2016 eine Prämie von 1.000 Euro“, versprach Bensmann.
 
                                                                                                                                              Münster und Hannover, im November  2015

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist ein modernes Agrarhandelsunternehmen in den Segmenten Agrarerzeugnisse, Tierernährung, Pflanzenbau und Agrartechnik. Sie agiert zudem in den Bereichen Energie, Bauservice und Raiffeisen-Märkte.
Die AGRAVIS Raiffeisen AG erwirtschaftet mit 6.100 Mitarbeitern 7,4 Mrd. Euro Umsatz und ist als ein führendes Unternehmen der Branche mit rund 400 Standorten überwiegend in Deutschland tätig. Internationale Aktivitäten bestehen über Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in mehr als 20 Ländern und Exportaktivitäten in mehr als 100 Ländern weltweit. Unternehmenssitze sind Hannover und Münster. www.agravis.de



MEGGLE Champions
Masters League
CEWE Color
Raiffeisen-Märkte
AGRAVIS
Derby Spezialfutter GmbH
KANTRIE Reitsportartikel
Deutscher Landwirtschaftsverlag GmbH
MEGGLE Champions
Masters League
CEWE Color
Gilde Brauerei GmbH
Stelter Zahnradfabrik GmbH
Raiffeisen-Märkte
AGRAVIS
Derby Spezialfutter GmbH
KANTRIE Reitsportartikel
Deutscher Landwirtschaftsverlag GmbH

©2013 ESCON Marketing GmbH . . . Designed by Logo von Webadrett