Oldenburg, 14.11.2015 - Sie waren die Besten: Der 25 Jahre alte Patrick Stühlmeyer aus Osnabrück und Lenitas haben den Preis der Oldenburger Wirtschaft, das zweite Weltranglistenspringen beim AGRAVIS-Cup, gewonnen. „Stühli“, wie ihn etliche Kollegen nennen und der elf Jahre alte Hengst Lenitas von Limbus sausten in 32,11 Sekunden durch die Siegerrunde und durften 6125 Euro auf dem „Pferdekonto“ verbuchen. Am Sonntag folgt der Große Preis mit Canturado und den würde der Niedersachse auch ganz gern gewinnen: „Das funktioniert natürlich nicht immer alles, aber der AGRAVIS-Cup läuft gut….“

 

Knapp dahinter reihte sich Johannes Ehning (Borken) mit Cayenne ein. „Ich habe eigentlich ein sehr schnelles Pferd, aber sie kann ja nichts dafür, wenn ihr Reiter nicht genauso schnell ist“, schmunzelte Ehning und bekundete „ich gönne es Patrick wirklich sehr“. Platz drei ging an die Schwedin Nicole Persson, die sich nach mehreren Jahren im Stall Ehning in Osnabrück selbstständig gemacht hat. „Balounito ist nicht ganz so schnell“, so Persson, „ich wusste schon, dass die beiden anderen schneller sein können“.

Insgesamt 17 Kandidaten schafften den Sprung in die Siegerrunde des schweren Springens, das seit Jahr und Tag von Unternehmen aus Oldenburg getragen wird und Teil der MASTERS LEAGUE ist. Mit dabei waren auch die beiden Mannschafts-Weltmeister Gerco Schröder und Jur Vrieling aus den Niederlanden, sowie auch Irlands Nationenpreisreiter Cameron Hanley.

Wenige Stunden zuvor freuten sich die Zuschauer in der EWE Arena über die Grand Prix Kür, Preis der R+V und einen sehr glücklichen Sieger Matthias Bouten (Alpen). Mit Söhnlein Brilliant MJ, einem 13 Jahre alten Wallach von Shakespeare In Love, der Marianne Jerich gehört, gewann Bouten mit 76,47 Prozent die Kür. Ihm folgte Charlott-Maria Schürmann aus Gehrde auf dem zweiten Platz mit dem Hannoveraner Hengst Burlington FRH.

GVO künftig Partner der Youngster Tour
Die GVO Versicherung ist der neue Partner der internationalen Nachwuchspferdetour beim Oldenburger Traditionsturnier. Gernold Lengert, Vorstandsvorsitzender der GVO, präsentierte in Oldenburg den wertvollen Preis für das Siegerpaar der Youngster-Tour - einen goldenen Teller, in den künftig die Namen der Sieger eingraviert werden und jedem einzelnen wird ein Diamant zugeordnet. „Der Teller hat einen Wert von 5000 Euro und dieser Wert steigt praktisch von Jahr zu Jahr um rund 1000 Euro“, so Lengert. Behalten darf diesen Teller nur, wer das Finale der GVO Youngster-Tour zweimal hintereinander gewinnt oder im Laufe der Jahre drei Mal.


Hans-Thorben Rüder (Greven), einer der Reiter, die sich für das Finale der Youngster Tour qualifizieren konnten, begrüßt die Initiative der GVO hocherfreut: „Das ist ein wirklich wichtiges Signal an die Pferdebesitzer. Es zeigt Wertschätzung, denn für die Besitzer ist es ja nicht immer leicht ein gutes junges Pferd zu behalten und in Beritt zu geben. Wenn es Käufer gibt, dann fällt es schon schwer nein zu sagen“.


Ergebnisüberblick AGRAVIS-Cup
04 Preis der Oldenburger Wirtschaft, Int. Springprüfung mit Siegerrunde (1.45 m), Große Tour
Wertungsprüfung zur LONGINES Rangliste, Qualifikation zur Masters League
1. Patrick Stühlmeyer (Osnabrück), Lenitas, 0 SP/32.11 sec; 2. Johannes Ehning (Stadtlohn), Cayenne, 0/32.61; 3. Nicole Persson (Schweden), Balounito, 0/32.63; 4. Christian Hess (Boostedt), Bastian, 0/33.53; 5. Markus Renzel (Oer-Erkenschwick), Amaretas, 0/34.35; 6. Gerco Schröder (Niederlande), Glock's Lausejunge, 0/34.46
 
08 Championat der GVO Versicherung , Youngster-Tour-Finale, Int. Springprüfung mit Stechen  
1. Gert-Jan Bruggink (Niederlande), Casparo, 0 SP/34.94 sec; 2. Gerco Schröder (Niederlande), Glock's Debalia, 0/34.96; 3. Jörg Naeve (Bovenau), D'accord, 0/35.46; 4. Holger Wulschner (Groß Viegeln), Catch me T, 0/36.15; 5. Hendrik Dowe (Heiden), Forlando, 0/36.53; 6. Nicole Persson (Schweden), Clippo, 0/36.84

21 Preis der R+V / VTV Generalvertretung Heiko Meinen , FEI Grand Prix Kür, Int. Dressurprüfung - CDI4*, FEI Grand Prix Freestyle
1. Matthias Bouten (Alpen), Söhnlein Brilliant MJ, 1529.5 Punkte; 2. Charlott-Maria Schürmann (Gehrde), Burlington FRH, 1514.5; 3. Svenja Peper (Harsefeld), Disneyworld, 1432; 4. Nadine Husenbeth (Sottrum), Florida, 1429; 5. Anna Svanberg (Schweden), Hermes, 1376; 6. Andrina Viebrock (Harsefeld), Corsiere, 1363.5

03 Int. Springprüfung nach Fehlern und Zeit (1.40 m) - Mittlere Tour
1. Toni Haßmann (Münster), Caramia, 0 SP/50.22 sec; 2. Cameron Hanley (Irland), Chita, 0/52.22; 3. Jörg Kreutzmann (Kasseburg), Vicky, 0/52.44; 4. Christian Kukuk (Riesenbeck), Sincerely Yours, 0/52.77; 5. Guido Klatte jun. (Lastrup), Asagan M, 0/53.42; 6. Gerd Sosath (Lemwerder), Cadora, 0/53.61

22 DERBY Dressage Cup für Nachwuchsreiter, präsentiert von DERBY Spezialfutter GmbH, Nat. Dressurprüfung Kl. S*, Prix St. Georges, 2015
1. Leonie Richter (Bad Essen), Babylon, 838.5 Punkte; 2. Anna-Lisa Theile (Bühren), Ducati K, 806.5; 3. Jil-Marielle Becks (Senden), Damon's Satelite, 780; 4. Sophia Funke (Cappeln), Lousiana K, 768.5; 5. Kristin Biermann (Essen), Fanfani, 762; 6. Franziska Sieber (Schwerte), Charly WRT, 754.5

30 Nat. Dressurprüfung Kl. S*** für Nachwuchspferde, Intermediaire B, 2015
1. Therese Nilshagen (Löningen), Dante Weltino OLD, 892 Punkte; 2. Victoria Michalke (München), Novia, 887; 3. Fabienne Lütkemeier (Paderborn), Fabregaz, 879; 4. Kirsten Sieber (Schwerte), Rosafina WRT, 873.5

15 DERBY präsentiert, ESCON Spring Club - Medium Tour Finale, Int. Zwei-Phasen-Springprüfung   1. Emily Hann (Australien), Clooney, 0 SP/27.37 sec; 2. Sofie Yderstraede Bucka (Dänemark), Ellely's Quality, 0/29.30; 3. Saskia Kobe (Wardenburg), Leonie M, 0/29.37; 4. Caroline Gröning (Datteln), Montero, 0/31.69; 5. Sofie Yderstraede Bucka (Dänemark), El Ninjo van de Kwade Heyde, 4/30.69; 6. Felix Brüggemann (Riesenbeck), Quichotte, 8/37.75

11 Preis der Firma UVEX SPORTS GmbH & Co. KG, ESCON Spring Club - Small Tour
Int. Springprüfung nach Fehlern und Zeit (1.15 m)
1. Werner Hagstedt (Ganderkesee), Unestor Ardent, 0 SP/55.46 sec; 2. Ceren Zaim (Türkei), Libelle, 0/56.19; 3. Carolin Becker (Duisburg), Edison, 0/63.07; 4. Jorgen Hallundbaek (Dänemark), Deus, 4/55.99; 5. Christina Jürgens (Moers), Balou de la Fox, 4/56.62; 6. Manfred Villmann (Wietze), Cassidy W, 4/57.96

23 Preis der Öffentliche Versicherungen Oldenburg, Nat. Dressurprüfung Kl. A - Kür für Vereinsmannschaften, Sonderehrenpreis von AGRAVIS und den regionalen Raiffeisen-Genossenschaften
1. Jantje-Gerdes Führup (Bad Zwischenahn),  Wertnote 16.8; 2. Susanne Bartjen (RuFV Saterland u.U. e.V.), 16.5; 3. Susanne Osterloh (RV Bettingbühren e.V.), 16.2; 4. Alice Smidt (RVF Leer- Binkum e.V.), 16.1; 5. Lutz Harfst (RC Hude e.V), 16.0; 6. Elke Bienefeld (RuFC Dinklage e.V.), 15.6

MEGGLE Champions
Masters League
CEWE Color
Raiffeisen-Märkte
AGRAVIS
Derby Spezialfutter GmbH
KANTRIE Reitsportartikel
Deutscher Landwirtschaftsverlag GmbH
MEGGLE Champions
Masters League
CEWE Color
Gilde Brauerei GmbH
Stelter Zahnradfabrik GmbH
Raiffeisen-Märkte
AGRAVIS
Derby Spezialfutter GmbH
KANTRIE Reitsportartikel
Deutscher Landwirtschaftsverlag GmbH

©2013 ESCON Marketing GmbH . . . Designed by Logo von Webadrett