(Münster) Die Dramaturgie stimmte bis auf das I-Tüpfelchen: Jörg Oppermann aus Elz gewann an seinem 30. Geburtstag das Championat von Münster im Preis der Sparkassen in Westfalen-Lippe mit Che Guevarra, der nicht ganz halb so alt ist wie sein Reiter. Dafür gab es 1. rauschenden Beifall und 2. einen nagelneuen Volvo aus dem Autohaus Vovis. Mit gefreut haben sich Ehefrau Lisa, die Eltern und Schwiegereltern, die eigens wegen des Geburtstags angereist waren.


Es war ein hochspannendes Stechen, das neun Teilnehmer den Zuschauern auf den ausverkauften Tribünen bescherten. Der gerade 20 Jahre alte Maurice Tebbel (Emsbüren) eröffnete in 33,91 Sekunden mit Sansibar Perspektiven und nahm den Kollegen reichlich Sekunden ab. Mario Stevens aus Cloppenburg machte es mit Daily Sun nochmal schneller und als alle schon glaubten, mehr ginge nicht, da schwante Stevens auf dem Abreiteplatz schon etwas: „Ich hab Jörg mit Che Guevarra gesehen und gedacht -  wenn es einer schafft, dann diese beiden...“


Tatsächlich nahmen der Springreiter aus Rheinland-Pfalz und sein 14 Jahre alter Holsteiner Hengst Stevens noch ein paar Hundertstel-Sekunden ab. „Ich bin so zufrieden mit ihm, er kommt rein und kämpft, das ist toll so ein Pferd zu haben“, freute sich der Sieger. Che Guevarra, der zwar den Namen eines berühmten Revolutionärs trägt, aber laut Oppermann „alles andere als aufmüpfig ist“, gehört Heinz Eufinger, dem Schwiegervater von Oppermann. Nun kann in der Familie diskutiert werden, wer den brandneuen Volvo fahren darf: Besitzer, Ehefrau oder Reiter....


Seriensieger Westbevern triumphiert in der „Bauernolympiade“


Das Bild des Tages in der Halle Münsterland lieferten die Reit- und Fahrvereine aus dem Preis der Stadt Münster – Karl-Geßmann-Gedächtnispreis -  oder schlicht die Bauernolympiade. In formvollendeten Schlangenlinien trabten an die 100 Pferde und ihre Reiterinnen und Reiter in die Halle Münsterland, stellten sich brav auf und ließen sich beklatschen.  Der RFV Gustav Rau Westbevern – als einer der wenigen teilnehmenden Vereine „paritätisch“ gleichmäßig mit Männern und Frauen besetzt, gewann den Prestigewettkampf mit 99,82 Punkten. Schon die spektakuläre Mannschafts-Dressurkür  gewann der Verein, der bereits 33 Mal die Bauernolympiade für sich entscheiden konnte. Nun solle „ein wenig gefeiert“ werden. Kleiner Umtrunk nennen das die Mannschaftsmitglieder, bevor es dann in wenigen Wochen mit dem gesamten Verein eine rauschende Party gibt....


Dressurförderung dingfest gemacht


Das was der Derby Spezialfutter GmbH mit dem Derby Dynamic Cup der Vielseitigkeitsreiter bereits gelang, wird nun auch für den Dressurnachwuchs Realität. Mit dem Derby Dressage Cup, der seine „Pilotphase“ in Dorsten, Oldenburg und Münster abgeschlossen hat und nun in eine vollständige Saison geht, dürfen sich auch die Dressurreiter auf eine Serie freuen. Die wird in Kooperation mit dem Fashionlabel Springstar realisiert. Die ersten, die davon profitieren, sind Sophie Hoölkenbrink (Albachten), Juliette Piotrowski (Düsseldorf) und Lars Schulze Sutthoff (Greven).


Alle drei gehören zur Generation U23 und werden in Zukunft von Springstar ausgestattet, auch ein Fotoshooting gehört dazu. Vor allem aber erhalten sie Förderung in Form von Hilfestellung durch hochqualifizierte Trainer. Das ganze Jahr durch dürfen die drei auf Rat und Unterstützung zurückgreifen. Ein Umstand, den Nachwuchs-Bundestrainer Heinrich Meyer zu Strohen hervorhob. „Dann wenn ein Problem auftaucht, muss Unterstützung da sein.“


Ergebnisübersicht


Preis der Sparkassen in Westfalen-Lippe
Championat von Münster, Springprüfung Kl. S*** mit Stechen, 2. Qualfikation Großer K+K Preis von Münster
1. Jörg Oppermann (Elz), Che Guevara, 0 SP/31.09 sec; 2. Mario Stevens (Cloppenburg), Daily Sun, 0/31.83; 3. Maurice Tebbel (Emsbueren), Sansibar, 0/33.91; 4. Hans-Thorben Rüder (Greven), Compagnon, 0/35.35; 5. Jörg Kreutzmann (Kasseburg), Caivano, 0/35.63; 6. Joachim Heyer (Cappeln), Aquarell PW, 0/36.68

SOLEM LUXEMBOURG PREIS, Springprüfung Kl. S* mit Stechen, Siegerpreis der Nachwuchspferde , Ehrung "WIENFORT Young Horses Champion 2015"
1. Tobias Meyer (Löningen Benstrup), Queentina, 0 SP/33.60 sec; 2. Katrin Eckermann (Füchtorf), Chamonix, 0/34.48; 3. Johannes Ehning (Borken), Casper, 0/34.55; 4. Toni Haßmann (Münster), Channing L, 0/35.29; 5. Karl Brocks (Füchtorf), Soraya, 0/35.97; 6. Martin Fink (Warendorf), Topaze de Jalesnes, 0/37.60

25 Preis der Kappel Unternehmensgruppe, Springprüfung Kl. S**, Letzte Chance - Mittleren Tour
1. Jörg Oppermann (Elz), For Cornet, 0 SP/43.18 sec; 2. Stefan Engbers (Südlohn-Oeding), Akadia BT, 0/43.42; 3. Marc Bettinger (Lüttich), Aresse M, 0/44.86; 4. Alan Kelly (Borken), Verdy, 0/48.76; 5. Marie Ligges (Coesfeld), Cassandra L, 0/49.57; 6. Stefanie Bolte (Gütersloh), Blue Lagoon WV, 0/52.69

04 Preis der STADT MÜNSTER, Springprüfung Kl. A**, 3. Teilprüfung "Mannschaftswettkampf" um die Wanderstandarte der Stadt Münster, Karl-Gessmann-Gedächtnispreis
(1.Abt.) 1. Tobias Kuhlage (RFV Havixbeck-Hohenholte e.V.), RimRod, 0 SP/41.08 sec; 2. Nicole Lechtermann (RFV Rinkerode e.V.), Thalia Noir, 0/41.81; 3. Vicky Venschott (RFV Greven e.V.), Ramazotti, 0/42.55; 4. Karl-Josef Kückmann (RFV Roxel e.V.), Flamme, 0/43.69; 5. Marion Meyer (RFV Greven e.V.), Escadia, 0/44.00; 6. Moritz Weber (RFV Havixbeck-Hohenholte e.V.), Valerio W, 0/44.45   
(2.Abt.) 1. Jacqueline Hempe (RFV Nienberge e.V.), Amitie K, 0 SP/41.12 sec; 2. Nadine Hempe (RFV Nienberge e.V.), A Little Dream K, 0/42.20; 3. Carina Lupp (RV St.Georg Saerbeck e.V.), Latina, 0/43.06; 4. Marie Borgmann (RFV Rinkerode e.V.), Candy, 0/43.75; 5. Pia Feldmann (RFV 1876 Amelsbüren e.V.), Feine Dame, 0/44.39; 6. Lena Farwick (ZRFV Albachten e.V.), Festina Lente, 0/44.66

Preis der WESTFÄLISCHEN NACHTICHTEN
Komb. Prüfung Kl. A - Einzelwertung vom Mannschaftswettkampf
- Siegerehrung - 1. Marie Schulze Topphoff (RV Münster), Fady Maalouf, Wertnote 9.23; 2. Karin Schulze Topphoff (RFV Gustav Rau Westbevern e.V.), Aperol, 9.18; 3. Pia Feldmann (RFV 1876 Amelsbüren e.V.), Feine Dame, 8.98; 3. Julia Brüning-Sudhoff (RFV 1876 Amelsbüren e.V.), Cleo, 8.98; 5. Hendrik Wiegert (RFV Gustav Rau Westbevern e.V.), Felipe, 8.9; 6. Frank Feldmann (RFV Münster-Sprakel e.V.), Florenz, 8.88

Preis der LVM – Versicherung, LVM - DRESSURCHAMPIONAT 2015, Grand Prix de Dressage
1. Isabell Werth (Rheinberg), Don Johnson FRH, 1967 Punkte; 2. Anabel Balkenhol (Münster), Dablino FRH, 1902; 3. Nadine Capellmann (Würselen), Girasol, 1852.5; 4. Patrik Kittel (Schweden), Delaunay, 1839; 5. Charlott-Maria Schürmann (Gehrde), Burlington FRH, 1810.5; 6. Thomas Wagner (Bad Homburg), Amoricello, 1786

Preis der Zukunft gegeben von der Liselott und Klaus Rheinberger Stiftung
Qualifikation für Junioren, Dressurprüfung Kl. M*
1. Maike Mende (Münster), Rothschild, 785.5 Punkte; 2. Hannah Cichos (Gelsenkirchen-Buer), Four Ever, 769; 3. Franziska Schwiebert (Kattendorf), Hogholm's Facel-Vega, 758.5; 4. Lena Charlotte Walterscheidt (Mönchengladbach), Solist, 756; 5. Kristin Biermann (Essen), Zwetcher, 749; 6. Sophie Stilgenbauer (Worms-Pfeddersheim), Scharon, 744.5

35 Preis des Reitsportzentrum Massener Heide, Dressurprüfung Kl. S***
 Finale Youngster  Dressurtour
 1. Helen Langehanenberg (Billerbeck), Diamigo OLD, 841 Punkte; 2. Kira Wulferding (Holzhausen), Silver Black OLD, 821.5; 3. Anabel Balkenhol (Münster), Heuberger, 821; 4. Helen Langehanenberg (Billerbeck) Filaro, 815.5; 5. Svenja Kämper-Meyer Dr. (Münster), Ronika W, 804.5; 6. Anabel Balkenhol (Münster), Rosalie B, 800.5

42 KANTRIE REITSPORT - Preis der Raiffeisen-Märkte, Qualifikation für Junge Reiter zum Preis der Zukunft , Dressurprüfung Kl. S*
1. Claire-Louise Averkorn (Appelhülsen), Condio B, 817 Punkte; 2. Joline Thüning (Münster), Don Dayly, 814.5; 3. Julia de Ridder (Aachen), Comtessa, 803.5; 4. Carolin Miserre (Springe), Sagenhaft, 798; 5. Lena Gundlage (Grünwald), Campino, 786.5; 6. Laura Ponnath (Speichersdorf), Citango, 779

Westfälische Nachrichten
Derby Spezialfutter GmbH
AppelrathCüpper
Torpol

©2013 ESCON Marketing GmbH . . . Designed by Logo von Webadrett