Tickets

Oldenburg, 05.11.2017 - Er ist wie er selbst sagt „ein Oldenburger Jung“, kommt aus Molbergen und gewann auch noch mit einem Oldenburger Pferd aus familieneigener Zucht den Großen Preis beim AGRAVIS-Cup. Erst acht Jahre alt ist Landano von Lord Pezi aus einer C-Indoctro-Mutter. Mario Stevens kennt praktisch auch die Eltern des dunkelbraunen Wallachs - kurz und gut, es ist eine Familienangelegenheit… Die bescherte Stevens einen nagelneuen Mitsubishi und die Qualifikation für das Finale der MITSUBISHI MOTORS Masters League.

Oldenburg, 05.11.2017 - Die letzte große internationale Dressurprüfung des AGRAVIS-Cup 2017 gewann ein Spanier in der EWE-Arena: Borja Carrascosa, der fünf Jahre lang in der Nähe von Osnabrück zuhause war, sicherte sich mit Al Martino Platz eins in der Grand Prix Kür - Meggle Preis. „Ich habe ihn erst seit einem guten Jahr und jede Prüfung gibt uns Hinweise, wo wir uns noch verbessern müssen“, so der spanische Profi, der seine „Zelte“ dauerhaft in Deutschland aufgeschlagen hat. Erstmals dabei war die zweitplatzierte Schwedin Malin Rinne mit ihrem 14 Jahre alten Hengst Scharmeur.

Oldenburg, 04.11.2017 - Messenger heißt der zehn Jahre alte Hengst von Montender und Messenger heißt übersetzt „Bote“. Die Botschaft des Pferdes lautete: „Wir sind ganz vorn!“ Und das war ganz und gar im Sinne des Reiters Philip Rüping (Steinfeld). „Für mich ist Oldenburg eine gute Vorbereitung auf München nächste Woche“, räumte Rüping unumwunden nach dem Sieg im Preis der AGRAVIS und regionalen Raiffeisen-Genossenschaften ein. Ob in der Halle oder draußen, das mache durchaus einen Unterschied, so Rüping, „aber es liegt in der Verantwortung des Reiters, ob ein Pferd in der Halle gut mit den technischen Anforderungen zurecht kommt oder nicht“.

Oldenburg, 03.11.2017 - Besser könnte es nicht laufen für Jessica von Bredow-Werndl aus dem bayrischen Aubenhausen. Bis jetzt hat die 31 Jahre junge Bayerin bei drei Starts beim AGRAVIS-Cup auch drei Siege verbuchen können. Mit der Trakehner Stute TSF Dalera BB gewann von Bredow-Werndl sowohl die Einlaufprüfung als auch die Qualifikation zum Finale des Louisdor-Preises, mit Spitzenpferd Unee BB sicherte sie sich den Triumpf im Grand Prix - Preis der Liselott und Klaus Rheinberger Stiftung - mehr geht nicht.

Oldenburg, 3.11.2017 - Teamgeist stand am Donnerstagabend ganz hoch im Kurs und der Gemeinschaftsgedanke hielt bis zum Freitagmorgen an: Den ersten internationalen Sieg teilten sich beim AGRAVIS-Cup in Oldenburg Johannes Ehning (Stadtlohn) und Jörg Kreutzmann (Schretstaken) und gingen nebeneinander munter plaudernd auf die Ehrenrunde. Keine zwölf Stunden zuvor wurden in der Arena die besten Vereinsmannschaften für tolle Vorstellungen in der Mannschafts-Dressurkür Kl. A gefeiert. Dieser Wettbewerb der GVO Versicherung war ganz klar das Highlight des ersten Turniertages.

Oldenburg, 02.11.2017 - Der Beginn geriet mit jugendlichem Schwung überaus gut: Junge Pferde und junge Talente im Sattel markierten den ersten Tag des AGRAVIS-Cup in Oldenburg. Mit der zehn Jahre alten Trakehner Stute TSF Dalera BB gewann Jessica von Bredow-Werndl aus Aubenhausen die Einlaufprüfung zum Louisdor-Preis und der 14 Jahre alte Josef Diekmann aus Löningen jumpte mit Quatman zum Sieg im Junioren-Springen der Kl. M. Damit hat das internationale Reitturnier in den Weser-Ems-Hallen sowohl schon den Hauch „große, weite Welt“ als auch Regionalität versprüht.

Oldenburg, 30.10.2017 - Kurz vor Beginn des Oldenburger Reitsportevents AGRAVIS-Cup in den Weser-Ems-Hallen (02.-05. November 2017) ist das „Personaltablett“ im Springlager ins Rollen gekommen. So erhielt die veranstaltende Reitsport-Marketingagentur ESCON soeben die Nachricht, dass Meredith Michaels-Beerbaum, ihres Zeichens vierfache Deutsche Meisterin, vierfache Goldmedaillengewinnern bei den Weltreiterspielen und den Europameisterschaften sowie Bronzemedaillengewinnerin mit der Mannschaft bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro (BRA), in Oldenburg an den Start gehen wird.

Oldenburg, 24.10.2017 – Pferde mit dem gekrönten O auf dem Hinterschenkel sind seit Jahrzehnten Leistungsgaranten im internationalen Sport. Ein Top-Turnier in der Heimat der edlen Oldenburger ist geradezu Verpflichtung und deshalb öffnet die Weser-Ems-Halle vom 02.-05. November 2017 ihre Tore für die Könner über den Stangen und im Viereck und glänzt zudem mit einem familiären Ambiente.

Oldenburg, 19.10.2017 – In genau zwei Wochen ist es wieder soweit. Der AGRAVIS-Cup gastiert erneut in der oldenburgischen EWE-Arena vom 02. bis zum 05. November 2017. Internationaler Spitzensport, ein Galaabend mit vielseitigen Showacts und der Abreiteplatz ist mitten im Ausstellungsbereich – um nur einige der vielen Highlights des Traditionsturniers zu nennen.

Oldenburg, 17.10.2017 – „Der AGRAVIS-Cup ist für unsere Mannschaft das Highlight des Jahres. Es ist etwas ganz besonderes vor so einer Kulisse reiten zu dürfen. Wir freuen uns RIESIG.“ so Jantje Gerdes-Fürup, Mannschaftsführerin des TG Bad Zwischenahn, über das Oldenburger Traditionsturnier. Vier ihrer Reiterinnen freuten sich im vergangenen Jahr über die Siegerschleife bei der Kür der Vereinsmannschaften.

Der AGRAVIS-Cup Oldenburg holt vom 02.- 05. November 2017 die internationale Dressur- und Springelite zurück in eine der größten deutschen Pferdezuchtverbände.

Ein tolles Turnier braucht ein tolles Plakatmotiv. Da ist sich die Jury, bestehend aus der NWZ, der AGRAVIS Raiffeisen AG und der ESCON-Marketing GmbH, einig. Zum insgesamt vierten Mal wird mit Reitsport-Fans aus der Region geworben. Ideenreichtum und Kreativität war dabei auch in diesem Jahr wieder gefragt. Überwältigt von der tollen Resonanz der vielen Teilnehmer wurden gleich fünf grandiose Siegerbilder aus den 600 Einsendungen ausgewählt. Diese werden nun auf die Plakate gedruckt, mit denen der Oldenburger Agravis-Cup für das Reitturnier vom 2. bis 5. November in der großen EWE-Arena wirbt.

Mit Johanna Sieverding aus Cappeln kündigt sich starke Konkurrenz an 

Der Auftakt der Europameisterschaften hätten für Johanna Sieverding aus Cappeln nicht besser laufen können. Zusammen mit ihren Team Kolleginnen Lia Welschof (RuF Hövelhof), Rebecca Horstmann (RV Ganderkesee) und Linda Erbe (Krefeld) gewannen sie die Mannschafts-Goldmedaille bei den Europameisterschaften in der Altersklasse der Junioren (U21) am Donnerstag im niederländischen Roosendaal. In Absprache mit dem Nachwuchsbundestrainer Hans-Heinrich Meyer zu Strohen, wird der nächste große Start im Rahmen des AGRAVIS-Cup Oldenburg vom 2.-5. November 2017 sein.

AGRAVIS-Cup wirbt mit Reitsport-Fans aus der Region – Mitmachen und gewinnen

Ein tolles Turnier braucht ein tolles Plakatmotiv: Auch 2017 sind Ideenreichtum und Talent der Reitsportfans gefordert, denn die NWZ und die Veranstaltungsagentur Escon-Marketing aus Emstek (Kreis Cloppenburg) rufen auf zum Fotowettbewerb für den AGRAVIS-Cup in Oldenburg vom 2. - 5. November 2017. Gestützt wird die Initiative vom Titelsponsor AGRAVIS Raiffeisen AG. Mitmachen und gewinnen lautet die Devise.

 

  • Erstmals Qualifikation zum Finale des Louisdor-Preis
  • GVO setzt verstärktes Engagement fort
  • Finale für die besten U25-Reiter der Saison im AGRAVIS-Zukunftspreis
  • Oldenburg Etappe der MITSUBISHI Masters League

AGRAVIS-Cup in Oldenburg wird Station des Louisdor-Preises

Diese Neuerung ist ein großes Kompliment an den Pferdesport-Standort Oldenburg: Der AGRAVIS-Cup in der EWE-Arena Oldenburg wird vom 2. - 5. November 2017 Station des Louisdor-Preises, der nationalen Dressurserie für acht bis zehn Jahre alte Dressurpferde. Diese Station in Oldenburg ist eine echte Besonderheit im Louisdor-Preis, denn sie ist die sechste und letzte Möglichkeit, sich für das Finale zu qualifizieren.

©2013 ESCON Marketing GmbH . . . Designed by Logo von Webadrett