Oldenburg, 05.11.2017 - Die letzte große internationale Dressurprüfung des AGRAVIS-Cup 2017 gewann ein Spanier in der EWE-Arena: Borja Carrascosa, der fünf Jahre lang in der Nähe von Osnabrück zuhause war, sicherte sich mit Al Martino Platz eins in der Grand Prix Kür - Meggle Preis. „Ich habe ihn erst seit einem guten Jahr und jede Prüfung gibt uns Hinweise, wo wir uns noch verbessern müssen“, so der spanische Profi, der seine „Zelte“ dauerhaft in Deutschland aufgeschlagen hat. Erstmals dabei war die zweitplatzierte Schwedin Malin Rinne mit ihrem 14 Jahre alten Hengst Scharmeur.

 


Strahlender Sieger der Grand Prix Kür - Borja Carrascosa im Sattel von Al Martino. Foto: www.sportfotos-lafrentz.de

„Ich bin gern hier“, freute sich Carrascosa, „es ist einfach auch schön all die Leute wieder zu treffen, die ich in den fünf Jahren in Hagen a.T.W. kennen gelernt habe.“ Wohlgefühlt hat sich beim AGRAVIS-Cup auch Malin Rinne. Die Schwedin war sowohl vor den Toren Hamburgs, als auch in Neustadt-Dosse zuhause und suchte sich Oldenburg ganz gezielt als Turnier aus. „Es ist erst meine zweite Grand Prix-Saison, Scharmeur und ich haben alles zusammen gelernt. Wir brauchen einfach mehr Routine.“ Scharmeur ist ein Sohn, des in Dänemark sehr beliebten Trakehner Hengstes Schwadroneur.

Lachende Dritte wurde Andrea Timpe (Hattingen) mit Don Darwin. „Es ist unser erstes Hallenturnier nach der grünen Saison und am Freitag war er sehr nervös“, so die Berufsreiterin, „dafür ist es heute viel besser gelaufen, wenn auch die Wechseltour kaputt war. Aber so ist das eben, er muss erst mal wieder ein paar Hallenturniere laufen.“

DERBY Dressage Cup - Jill de Ridder
Die Intermediaire II-Prüfung im DERBY Dressage Cup gewann zuvor Jill de Ridder. Die junge Dressurreiterin aus Aachen ist die Tochter des Ausbilders Antonie de Ridder und der Mannschafts-Olympiasiegerin von 2000, Alexandra Simons-de Ridder. Mit Whitney, einer elf Jahre alten Wolkenstürmer-Tochter setzte sich die Rheinländerin vor Marie-Sophie Ehlen aus dem niedersächsischen Sittensen mit Dos Santos durch. Bianca Nowag, Westfälin aus Ostbevern, wurde mit Romanze D Dritte.

Begeisterung für den Gala-Abend
Bis zum letzten Platz gefüllt war die Arena am Samstag zum Gala-Abend. Das kunterbunte Programm mit Schaubildern aus der Region und aus der internationalen Szene entfaltete geradezu magnetische Anziehungskraft - ganze Familienverbände eroberten die Tribünen der Arena. Mit zauberhaften Schaubildern begeisterten Pierre Fleury, der eine spektakuläre Freiheitsdressur zeigte und die Schüler des Gymnasiums Nordenham, die als Minions in die Arena kamen. 13 verschiedene Schaubilder bot der Gala-Abend und alle drehten sich um Pferde und Ponys, um Trickreiterei, Zirkus, Feuer und Licht und sogar eine große Isländer-Quadrille des Show-Teams Wäller Wind sorgte für hinreißend schöne Bilder.

Ergebnisüberblick AGRAVIS-Cup
23 MEGGLE Preis, FEI Grand Prix Kür, Int. Dressurprüfung - CDI4*, Aufgabe: FEI Grand Prix Kür
1. Borja Carrascosa (Spanien), Al Martino 10, 1453.4 Punkte;
2. Malin Rinne (Schweden), Scharmeur, 1435.3;
3. Andrea Timpe (Hattingen), Don Darwin, 1433.7;
4. Simone Pearce (Australien), Wladimir O.A., 1421.5;
5. Florine Kienbaum (Mönchengladbach), Doktor Schiwago 3, 1402.7;
6. Svenja Peper (Harsefeld), Disneyworld, 1378.7

29 Preis der Stelter Zahnradfabrik GmbH, Special Junior Trophy, Nat. Springprüfung mit Stechen Kl.M**, Ehrenpreis für den Jüngsten gegeben von AGRAVIS und den regionalen Raiffeisen-Genossenschaften
1. Henrike Ostermann (RuFV Löningen-Böen-Bunnen v.1927 e.), Carinjo 31, 0 SP/32.53 sec;
2. Janne Visscher (FRV Filsum u. Umgeb. e.V.), La Grafina, 0/33.44;
3. Victoria Elbers (RUFG Falkenberg e.V.), Santa Monica 40, 0/33.84;
4. Piet Menke (RURV Rastede), Lunica 2, 14/52.40;
5. Matthis Westendarp (RUFV Rulle), Chilly Blue, 4/50.49;
6. Frederik Geue (RC Hude e.V.), Cashmere Touch 2, 4/52.68

11 Trostrunde Youngster Cup, Int. Zwei-Phasen-Springprüfung (1.40 m)
1. Harm Lahde (RV Aller-Weser), Oak Grove's New York, 0 SP/27.85 sec;
2. Steffen Eikenkötter (RV Geisterholz e.V.), Clintino 6, 0/27.99;
3. Laura Voigt (RV Ganderkesee), Cracker by Jet 2, 0/28.32;
4. Hendrik van der Veer (Waldreitschule e.V. Dötlingen), Carlo M, 0/29.71;
5. Ben Asselin (Kanada - Canada), The Freshman, 4/47.66;
6. Zoe Osterhoff (ZRFV Albachten e. V.), He's the One KLT, 4/50.17

31 Preis der Beckermann Küchen GmbH, Nat. Dressurprüfung Kl. M* - U18 Aufgabe: FEI Dressuraufgabe für Junioren - Mannschaftswertung 2017
1. Ida Luise Niederdorf (TG Schaumburg e. V.), Dressman 50, 1320.5 Punkte;
2. Sophie Reef (RUFV Samern e.V.), Rue Noblesse, 1311;
3. Johanna Sieverding (RUFV Cappeln), Lady Danza 11, 1275.5; 4. Vivien Lou Petermeier (Hanseatischer Reitclub e.V.), Fashion Freak VP, 1267;
5. Elisa Braune (TG Bad Zwischenahn), Kasimir TSF, 1263;
6. Moritz Lennart Settertobulte (ZRFV SC Blau Weiss Ostenland e.V.), Benni Balou W, 1160

35 DERBY Spezialfutter präsentiert:, DERBY Dressage Cup, Nat. Dressurprüfung Kl. S*** - Einlaufprüfung Reiter U25, Aufgabe: Intermediaire II
1. Jill de Ridder (RFV Hof Rossheide), Whitney 341, 1350.5 Punkte;
2. Marie-Sophie Ehlen (RC Königshofer Heide Sittensen), Dos Santos 2, 1342;
3. Bianca Nowag (RFV Ostbevern e.V.), Romanze D, 1300.5;
4. Kristin Biermann (RUFV Essen i.O.e.V.), Askari 218, 1273.5;
5. Katharina Hemmer (RV Altenautal e.V.), Don Angelo 4, 1272;
6. Mareike Flege (RFV Königslutter u.U. e.V.), Walentina 22, 1259

20 DERBY präsentiert die Finalentscheidungen der Amateure, ESCON Spring Club, Int. Zwei-Phasen-Springprüfung (1.40 m)
1. Ingemar Hammarström (Schweden - Sweden), Cascara RN, 0 SP/27.79 sec;
2. Ingemar Hammarström (Schweden - Sweden), Captain Sparrow, 0/31.33;
3. Lara Schneucker (RUF Pfungstadt e.V.), Kyra van de Doornhaag, 0/34.54;
4. Alexandra Rambadt (RV Rehagen-Hamburg e.V.), Arminia B., 4/31.31;
5. Gerrit Flücken (RV Montabaur-Horressen e.V.), California's Sister, 4/31.47;
6. Thomas Eikenkötter (RV Geisterholz e.V.), Damorkus R-E, 8/28.53

17 DERBY präsentiert die Finalentscheidungen der Amateure, ESCON Spring Club, Int. Zwei-Phasen-Springprüfung (1.35 m)
1. Saskia Kobe (RC Leichttrab Huntlosen e.V.), Mas que Nada 2, 0 SP/28.00 sec;
2. Paola Poletto (Hamburger Sport-Verein e.V.), Casting 3, 0/28.86;
3. Anna Louisa Vogt (RFV Erkrath e.V.), Avanti 229, 0/29.89;
4. Janin Bischoff (PS Petersfehn e.V.), Carla Bruni 6, 0/30.41;
5. Dirk Muth (RSG Niederrhein e.V.), Colancer, 0/31.87;
6. Gerrit Flücken (RV Montabaur-Horressen e.V.), Daretino B, 0/33.81

©2013 ESCON Marketing GmbH . . . Designed by Logo von Webadrett