Fahrsport hat eine lange Tradition beim Int. S.D. Fürst Joachim zu Fürstenberg-Gedächtnisturnier. Vom 14. - 17. September 2017 wird das Event Standort für die internationale Elite im Pony- und Pferde-Vierspänner-Gespannfahren. Der Stellenwert dieses Events wird deutlich, da die FEI alljährlich die Veranstaltung im Schlosspark nutzt, um das Weltcupteilnehmerfeld für die Hallensaison zu rekrutieren. Auch sind die Signale für die Zukunft in eine positive Richtung gestellt: Das Turnier hat die Zusage zur Europameisterschaft 2019 erhalten und holt damit ein besonderes Championat nach Deutschland.

 

Damit nicht genug: Das Veranstalter Dr. Kaspar Funke hat ebenfalls die Zusage erhalten, im kommenden Jahr die Deutschen Meisterschaften im Fahren, sowohl der Pferde- als auch Pony-Vierspänner, auszutragen. Die besten Vierer-Gespannfahrer werden dort zur Weltmeisterschaft gesichtet. „Für uns haben diese Deutschen Meisterschaften im nächsten Jahr aber auch einen weiteren Stellenwert. Wir betrachten sie als Generalprobe für die Europameisterschaften 2019“, sagt Turnierorganisator Dr. Kaspar Funke.

 

Bereits seit Ende letzten Jahres wurde mit der Optimierung der Fahrplätze begonnen. Dabei steht der Dressur/ Hindernisfahrplatz im Mittelpunkt, aber auch die Flächen, die der Vorbereitung dienen. Die Geländestrecke, die grundsätzlich temporär vorbereitet wird, „klopfen“ die Verantwortlichen auf ihre Zukunftstauglichkeit ab.

 


Der Sieger im Deutschen Fahr-Derby 2016: Georg von Stein mit seinem Vierer-Gespann (Foto: www.sportfotos-lafrentz.de)

Vorfreude entwickeln können Pferdesportfans also schon im September 2017, wenn die besten Pferde- und Ponyvierspänner in Donaueschingen aufeinandertreffen. Spektakulär und somit ein besonderes Highlight ist immer wieder samstags die Marathonfahrt der Vierspänner. Diese führt durch kniffelige Hindernisse und ganz traditionell durch die Brigach. Im Deutschen Fahr-Derby, bestehend aus ihren vier Bestandteilen Dressur-, Gelände-, Strecken-, sowie Hindernisfahren wir der Meister an den Fahrleinen ermittelt. Georg von Stein aus Modautal gewann 2016 das Deutsche Fahr-Derby mit seinem Vierspänner vor Mareike Harm aus Negernbötel, Deutschlands einzige Frau im internationalen Fahrsport bei den Pferden. Jacqueline Walter sorgte mit dem Triumpf in der internationalen Ponyprüfung und dem damit verbundenen DM-Titel für einen echten Paukenschlag. Donaueschingen war und ist immer wieder der passende Ort für Championate.

Viebrockhaus - Das Zuhausehaus

Straub Verpackungen - Die Wellpappe aus dem Schwarzwald

Donaueschingen

©2013 ESCON Marketing GmbH . . . Designed by Logo von Webadrett