Morgens war es der Däne Lars Bak Andersen, abends der junge Niederländer Kevin Jochems, der den Auftakt der Großen Tour beim CHI Donaueschingen gewann. Der 22-jährige ließ mit Captain Cooper im Stechen der schweren Prüfung keine Sekunde „am Boden“ liegen und verwies damit den ein Jahr jüngeren Simon Widmann (Markt Schwaben) und Domburg van de Rechri auf den zweiten Platz. Ganz klar ein Triumpf der jungen Generation beim 61. Int. S.D. Fürst Joachim zu Fürstenberg-Gedächtnisturnier im Parcours.

 


Kevin Jochems (Niederlande) mit Captain Cooper in Donaueschingen (Foto: www.sportfotos-lafrentz.de)

Der Auftakt der Großen Tour führt am Sonntag ins Highlight des internationalen Turniers und das ist der Große Preis - S.D. Fürst Joachim zu Fürstenberg-Gedächtnispreis. Der wird im SWR Fernsehen von 13.00 bis 14.00 Uhr übertragen. Simon Widmann zählt zu den jungen Baden-Württembergern, die auch im European Youngster Cup Jumping bereits für Furore sorgten. Jetzt hat sich der junge Springreiter die Große Tour als Ziel gesetzt. Am Samstag im Championat setzt er auf ein anderes Pferd, Domburg, der seinem Reiter in Donaueschingen die ersten Weltranglistenpunkte gesichert hat, darf dann ein bisschen entspannen….

 

Weniger glücklich ließen es die Routiniers der Springszene angehen. Marcus Ehning, der nachmittags noch ein internationales Springen für sich entschied, musste mit Cristy seltene 12 Strafpunkte hinnehmen. Mannschafts-Europameister Denis Lynch (Irland) kassierte mit RMF Cecilie zwei Abwürfe und auch Gert-Jan Bruggink (Niederlande) verließ den Platz mit ungewöhnlichen 17 Strafpunkten wieder….

 

Dalera BB wieder vorn…

Dem Auftaktsieg folgte Triumpf Nummer zwei - Dalera BB und Jessica von Bredow-Werndl aus Aubenhausen gewannen auch die zweite Prüfung der Turnierserie „Stars von Morgen“. Dieses Mal mit mehr als 75 Prozent. Hinter der Bayerin reihte sich Beatrice Buchwald aus Dinslaken mit Rock for Westphalia vor Uwe Schwanz (München) mit Fifth Avenue ein. Drei Stuten also dominierten bei „Stars von Morgen“….

 

Chester Weber verliert „Boden“ im Hindernisfahren

Am ersten Tag wer des US-Amerikaner Chester Weber noch der strahlende Sieger der Dressur. Eine bessere Premiere hätte sich der Mann aus Florida mit in Donaueschingen also nicht wünschen können. Im Hindernisfahren allerdings verließ den US-Boy das Glück ein wenig. Nur Platz neun wurde es. Der Tscheche Jiri Nesval jr. sauste am sichersten durch das Hindernisfahren und direkt auch Platz eins vor den Franzosen Benjamin Aillaud. Während der im Vierspänner-Weltcup bereits für Furore sorgte, muss Weber die Hallenserie noch erobern und dafür ist Donaueschingen eine wichtige Station. Eigens für das Projekt Weltcup hat Chester Weber nämlich vier passende Pferde aus Kollegenbestand zusammengestellt und will nun noch zu den Top-Ten in den Qualifikation aufschließen. Am Samstag folgt im Fürstlich-Fürstenbergischen Schlosspark der Marathon -  die Königsdisziplin im Vierspännersport. Dort werden auch Steffen Brauchle aus Laubheim heftig die Daumen gedrückt. Baden-Württembergs Vorzeigefahrer im Pony-Vierspänner wollte das Hindernisfahren nicht so ganz glücken. Die Niederländerin Marijke Hammink hat nach Rang drei in der Dressur und dem Sieg im Hindernisfahren im Marathon am Samstag alle Chancen auf ihrer Seite….

 

Ergebnisse CHI Donaueschingen

02 Int. Springprüfung mit Stechen (1.50 m), FEI Art. 238.2.2 - CSI3*

Sonderehrenpreis gegeben von Ricosta

  1. Kevin Jochems (Niederlande), Captain Cooper, 0 SP/40.19 sec;
  2. Simon Widmann (Markt Schwaben), Domburg van de Rechri, 0/41.24;
  3. Mario Stevens (Molbergen), Banana Pancake, 4/37.11;
  4. Felix Haßmann (Lienen), Cayenne Wz, 4/38.72;
  5. Tina Deuerer (Bretten), Chanoc, 4/39.83;
  6. Jeroen Dubbeldam (Niederlande), SFN Zenith, 8/57.51

 

09 Preis der Bad Dürrheimer Mineralbrunnen GmbH & Co. KG Heilbrunnen, Int. Springprüfung nach Fehlern und Zeit (1.35 m) für 7-jährige Pferde

  1. Marcus Ehning (Borken), Qooper Z, 0 SP/60.14 sec;
  2. Tobias Kuhlage (Hohenholt), Ambrosio d'Alcy, 0/60.66;
  3. Sören Pedersen (Dänemark), Tailormade Chacladine, 0/64.22;
  4. Julia Houtzager-Kayser (Österreich), Flow, 0/65.61;
  5. Anna Gorbacheva (Russland), G's Fabian, 0/66.81;
  6. Steffen Eikenkötter (Geisterholz), Clintino, 0/68.48

 

43 PSA-Finale 2017 präsentiert von Familie V. André und dem FBW, Nat. Springpferdeprüfung Kl. A**

  1. Aline Zipperle (RFV Maichingen u.U.), Quinto's Championesse L, Wertnote 8.6;
  2. Hanna Borst (RFV Jagstzell), Concetta B, 8.4;
  3. Verena Karle (RSG Dettinger Alb), Caligulove, 8.0;
  4. Thomas Kluge (RFV Murrhardt), Carontino As, 7.9;
  5. Eileen Meier (RFV Würtingen), Graphik, 7.8;
  6. Jan Müller (RV Ilsfeld), Cortonia, 7.7

 

49 Stars von Morgen, Nat. Dressurprüfung Kl. S***

  1. Jessica von Bredow-Werndl (Aubenhausen), Dalera BB, 1426.5 Punkte;
  2. Beatrice Buchwald (Dinslaken), Rock for Westfalia, 1361;
  3. Uwe Schwanz (München), Fifth Avenue, 1319.5;
  4. Susann Konrad Dr. (Radolfzell), Siena, 1307;
  5. Jessica Neuhauser (Schweiz), Disaronno, 1305.5;
  6. Max Wadenspanner (Erding), Sanwero, 1285.5

 

44 Prüfung der Familie Merkt, Nat. Dressurprüfung Kl. S*

  1. Cosima von Fircks (RC Gut Adelsried am Starnberger See), Nymphenburg's Easy Fellow, 874 Punkte;
  2. Sophia Funke (RUFV Cappeln), Lousiana K, 872.5;
  3. Mona-Sophie Bimmel (PSG Wellerhof Aspach), Dana, 846;
  4. Julia Schneider (RFV Rottweil u.U.), Rockingham, 845;
  5. Maren Schatz (RFV Pfullendorf), Dancing Mirena, 843;
  6. Carolin Heckenberger (RSZ Josefshof im Winkel), Louisa, 841.5

 

 

Viebrockhaus - Das Zuhausehaus

Straub Verpackungen - Die Wellpappe aus dem Schwarzwald

Donaueschingen

©2013 ESCON Marketing GmbH . . . Designed by Logo von Webadrett