• Gerrit Nieberg, Vierter des AGRAVIS-Zukunftspreises 2016, im Interview
  • AGRAVIS-Initiative ein „zusätzlicher Ansporn für junge Reiter“

Gerrit Nieberg (Sendenhorst-Albersloh) lag lange aussichtsreich im Rennen um den Sieg beim AGRAVIS-Zukunftspreis 2016. Erst nachdem er beim Großen Preis von Oldenburg zum Abschluss des AGRAVIS-Cups das Stechen verpasste, musste er seine Hoffnungen aufs Preisgeld begraben und landete am Ende auf Platz vier. Auch 2017 kann der 23-Jährige wieder mitreiten bei dieser Punktwertung für Springreiter unter 25 Jahren, die von der AGRAVIS Raiffeisen AG mit einem Preisgeld von 10.000 Euro ausgestattet wurde.

 


Lars und Gerrit Nieberg © www.sportfotos-lafrentz.de

Herr Nieberg, wie bewerten Sie den AGRAVIS-Zukunftspreis?

Nieberg: Ich finde, das ist eine Supersache. Gerade für junge Reiter ist dieser Preis ein zusätzlicher Ansporn, um sich noch mehr anzustrengen. Besonders reizvoll wird der Preis durch die Einbeziehung von drei Turnieren. Da gilt es, auf jeder Station Punkte zu sammeln, um am Ende unter den besten drei zu sein.

 

 

Die Sonderwertung ist mit 10.000 Euro dotiert, die Hälfte davon erhält der Sieger. Erhöht das die Motivation?

Nieberg: Absolut. Junge Reiter können das Geld besonders gut gebrauchen. Der Sport muss schließlich finanziert werden. Da ist jedes Preisgeld hilfreich, zumal dann, wenn es diese Größenordnung wie beim AGRAVIS-Zukunftspreis erreicht. Das gibt es ansonsten so gut wie gar nicht.

 

Sie sind beim AGRAVIS-Zukunftspreis am Ende Vierter geworden. Greifen Sie 2017, mit den ersten Springen im Januar in Münster, direkt wieder an?

Nieberg: Natürlich bin ich auch 2017 wieder im Rennen. Ich rechne mir mit meinem derzeitigen Spitzenpferd Casallora einiges aus. Neues Jahr, neues Glück!

 

Münster und Hannover, im Dezember 2016

 

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist ein modernes Agrarhandelsunternehmen in den Segmenten Agrarerzeugnisse, Tierernährung, Pflanzenbau und Agrartechnik. Sie agiert zudem in den Bereichen Energie, Bauservice und Raiffeisen-Märkte.

Die AGRAVIS Raiffeisen AG erwirtschaftet mit 6.300 Mitarbeitern rund 7 Mrd. Euro Umsatz und ist als ein führendes Unternehmen der Branche mit mehr als 400 Standorten überwiegend in Deutschland tätig. Internationale Aktivitäten bestehen über Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in mehr als 20 Ländern und Exportaktivitäten in mehr als 100 Ländern weltweit. Unternehmenssitze sind Hannover und Münster. www.agravis.de

 

Westfälische Nachrichten
KANTRIE Reitsportartikel
Derby Spezialfutter GmbH
Torpol
Wecker Druckluft GmbH

©2013 ESCON Marketing GmbH . . . Designed by Logo von Webadrett