Sparkasse Dortmund stellt Weichen für die Zukunft der Veranstaltung

Dienstag, den 22. März 2011 um 15:57 Uhr

 

Dortmund - Es ist erst drei Wochen her, da wurde in der Westfalenhalle beim SIGNAL IDUNA CUP um Medaillen, Punkte und Platzierungen geritten. Bei diesem sportlichen Kräftemessen in Dressur und Springen gehen jedoch nicht nur die internationalen Stars an den Start, sondern der regionale Breitensport bekommt ebenso seine Bühne. Die Sparkasse Dortmund übernimmt in 2011 mit dem Sparkasse Dortmund Cup die Förderung der 16 bis 21-jährigen Talente aus dem Umfeld des Ruhrgebiets. Dieses Engagement wird auch in Zukunft beim traditionsreichen Pferdesportevent in der Dortmunder Westfalenhalle fortgesetzt.

 

„Für die Sparkasse Dortmund und uns ist es eine Herzensangelegenheit, dass die Jugend im Reitsport gefördert wird“, sagt der Veranstalter Dr. Kaspar Funke. Der Sparkasse Dortmund Cup ist als eine Stilspringprüfung der Klasse L ausgeschrieben. In diesem Springen geht es also nicht nur um Fehler und Zeit, sondern auch um den Reitstil der Teilnehmer. Und das Besondere: Diese Prüfung wird am Veranstaltungs-Sonnabend in gewohnter Form unmittelbar vor der Hauptprüfung, dem Championat der SIGNAL IDUNA, stattfinden.

©2013 ESCON Marketing GmbH . . . Designed by Logo von Webadrett