Der SIGNAL IDUNA CUP war am Freitag bislang eine Sache für die Frauen im Sattel. Helen Langehanenberg setzte mit dem neun Jahre alten Suppenkasper die Erfolge des Vortages fort und gewann auch Teil zwei des DERBY Dressage Cups für Nachwuchspferde. Nur Stunden zuvor konnte mit Kendra Claricia Brinkop, eine erst 22-jährige Amazone, das erste internationale Springen der Medium Tour gewinnen. Die gebürtige Schleswig-Holsteinerin, die in Warendorf ihre Berufsausbildung absolviert, gewann mit Verdinale den Preis der NYBOR Pferde GmbH & Co. KG.


Helen Langehanenberg und Suppenkasper heißen die beiden ersten Sieger des SIGNAL IDUNA CUP in Dortmund 2017 © www.sportfotos-lafrentz.de

Gleich hinter Brinkop, die in Oldenburg bereits den Großen Preis für sich entscheiden konnte, folgte der Titelverteidiger der MASTERS LEAGUE, Jan Wernke aus Holdorf mit Queen Rubin. Und auch die erste ganz große Dressurprüfung des internationalen Reitturniers in Dortmund, der Grand Prix de Dressage, blieb in Frauenhand: Anabel Balkenhol (Münster) und ihr Championatspferd Dablino FRH gewannen den Preis der Liselott und Klaus Rheinberger Stiftung knapp vor Jessica von Bredow-Werndl mit Zaire-E. Dortmunds SIGNAL IDUNA CUP ist für Spring- und Dressurreiter gleichermaßen attraktiv und für die Voltigierer, ohnehin eines der beiden großen Etappenziele in diesem Jahr. Dortmund beherbergt das Finale des FEI World Cup™ Vaulting und das verspricht Hochspannung, denn nach der ersten Kür-Runde ist alles offen und die deutschen Favoriten müssen nochmal mächtig „Gas geben“, um das Thema Titelverteidigung nicht vorzeitig aufzugeben.

 

Bei den Herren liegt Titelverteidiger Daniel Kaiser (Delitzsch) nach Durchgang eins auf dem vierten Platz, Europameister Jannis Drewell aus Steinhagen hat die Führung mit einer reifen Leistung erobert. Die siebenmalige Weltcup-Finalistin Anna Cavallaro aus Italien führt das Feld bei den Damen an vor Kristina Boe aus Husum und das italienische Duo Silvia Stopazzini und Lorenzo Lupacchini haben im Pas de Deux den ersten Kür-Durchgang gewonnen. Während die Herren erst am Sonntag zum zweiten Mal zur Kür antreten, geht es für die Damen und die Duo-Voltigierer bereits am Samstag um die Titel der Weltcupsieger.

 

 

 

Ergebnisübersicht SIGNAL IDUNA CUP

 

FEI World Cup TM Final Vaulting

 

Female Freestyle Round 1

  1. Anna Cavallaro 8Italien), Monaco Franze 8,662, 2. Kristina Boe (Husum), Don de la Mar 8,418, 3. Silivia Stopazzini (Italien), Hot Date Tek 8,083, 4. Janika Derks (Neuss), Damiana 8,049, 5. Nadia Büttiker (Schweiz), Keep Cool III, 7,966, 6. Pascale Wagner (Schweiz), Dyronn 7,400

 

Male Freestyle Round 1

  1. Jannis Drewell (Steinhagen), Diabolus 8,642, 2. Lukas Heppler (Schweiz), Monaco Franze 8,375, 3. Jannik Heiland (Maschen), Rockard H 8,293, 4. Daniel Kaiser (Delitzsch) Sir Bernhard RS v.d. Wintermühle, 7,972, 5. Bence Balázs (Ungarn), Keep Cool III 7,494, 6. Francesco Bortoletto (Italien), Hot Date Tek, 6,973

 

Pas de Deux Freestyle Round 1

  1. Silvia Stopazzini/ Lorenzo Lupacchini (Italien), Rosenstolz 8,594, 2. Torben Jacobs/ Theresa-Sophie Bresch (Düsseldorf), Picardo, 8,168, 3. Jolina Ossenberg-Engels/ Timo Gerdes (Altena), 8,006, 4. Zoe Maruccio/ Syra Schmid (Schweiz), Caramel Z CH 6,995

 

 

01 Preis der NYBOR PFERDE-GMBH & CO. KG, Int. Springprüfung nach Fehlern und Zeit (1.40 m), CSI4* - Medium Tour

  1. Kendra Claricia Brinkop (Neumünster/ Warendorf), Verdinale, 0 SP/48.65 sec; 2. Jan Wernke (Holdorf), Queen Rubin, 0/48.95; 3. Johannes Ehning (Stadtlohn), Con Pleasure, 0/50.05; 4. Katrin Eckermann (Füchtorf), Dukendy, 0/50.67; 5. Lars Volmer (Gronau), La Corunja, 0/50.75; 6. Hendrik Dowe (Heiden), Conchita S, 0/51.58

 

08 Int. Springprüfung nach Fehlern und Zeit (1.40 m) - CSIYH1*

  1. Jan Sprehe (Cloppenburg), Corny, 0 SP/58.97 sec; 2. Werner Muff (Schweiz), Escoffier, 0/58.99; 3. Toni Haßmann (Münster), Canada I.Z., 0/60.01; 4. Marco Kutscher (Bad Essen), Charco, 0/60.85; 4. Markus Renzel (Oer-Erckenschwick), Stella, 0/60.85; 6. Jörg Oppermann (Gückingen), Miss Michael's, 0/60.87

10 Small Final Youngster Tour, Int. Springprüfung in 2-Phasen (1.40 m) - CSIYH1*

  1. Mario Stevens (Cloppenburg), Loranda, 0 SP/26.08 sec; 2. Tobias Thoenes (Keppeln), Cornet MM, 0/26.32; 3. Tim Rieskamp-Goedeking (Steinhagen), Bao Loi, 0/26.72; 4. Ruben Romp (Niederlande), Evita, 0/26.84; 5. Cameron Hanley (Irland), Quirex, 0/26.96; 6. Marc Houtzager (Niederlande), Edinus, 0/27.05

 

23 Preis der Liselott und Klaus Rheinberger Stiftung, FEI Grand Prix de Dressage, Int. Dressurprüfung - CDI5*

  1. Anabel Balkenhol (Münster), Dablino FRH, 1863 Punkte; 2. Jessica von Bredow-Werndl (Aubenhausen), Zaire-E, 1860; 3. Fabienne Lütkemeier (Paderborn), Fabregaz, 1850.5; 4. Judy Reynolds (Irland), Vancouver K, 1845; 5. Beatrice Buchwald (Dinslaken), Daily Pleasure, 1795; 6. Charlott-Maria Schürmann (Gehrde), Burlington FRH, 1764.5

 

30 Derby Dressage Cup, Nat. Dressurprüfung Kl. S***, Finale für Nachwuchsreiter

Aufgabe: FEI Intermediaire B

  1. Sarah Runge (Mettmann), Dark Dynamic, 880.5 Punkte; 2. Maire Carolin Beuth (Friesoythe), Hofglanz, 865.5; 3. Mareike Flege (Königslutter), Walentina, 847; 4. Katharina Tascher (Altenstadt), Sandro's Bud, 843.5

 

Ruhr Nachrichten
Molkerei Meggle Wasserburg GmbH & Co. KG
Masters League
GOLDSPAN - Johannes Brandenburg GmbH & Co. KG

©2013 ESCON Marketing GmbH . . . Designed by Logo von Webadrett

Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Weitere Infos OK Ablehnen