Tickets

Münster, 12. Januar 2020 - Zwei junge Belgier hatten die Nasen vorn im Großen K+K Preis und verantwortlich dafür ist eigentlich Peter Weinberg: Sowohl der 22-jährige Andres Vereecke, als auch der 21 Jahre junge Gilles Thomas aus Belgien waren zum ersten Mal in Münster, fanden es „wirklich toll hier” und belegten Platz eins und zwei im Großen Preis - Vereecke erneut mit Igor, Gille Thomas mit der zehn Jahre alten Casall-Tochter Calleryama.. Belgiens Nationaltrainer Peter Weinberg (Herzogenrath) hatte den Nachwuchsreitern empfohlen, im Januar in Münster zu starten.

Münster, 12. Januar 2020 - Der Grand Prix Special im Preis der LVM Versicherung zählt zu den Klassikern am Sonntagmorgen in der Halle Münsterland. Für Piaffen, Passagen und Pirouetten müssen die Springreiter weichen. Dafür entfalteten sich die Talente und Fertigkeiten außergewöhnlicher Paare und zu denen zählen Dorothee Schneider (Framersheim) und Faustus und Ingrid Klimke (Münster) und Franziskus allemal. Beide mit diesen Pferden im Olympiakader und beide immer für spektakuläre Runden gut. Schneider, die die Prüfung mit 78,13 Prozent gewann, freute sich, dass sie die Qualitäten ihres 12 Jahre alten Faustus abrufen konnte. „Manchmal ist er eher introvertiert und mit sich selbst beschäftigt, dann merke ich, dass er mich abfragt, dass ich helfen muss”, so die Mannschafts-Europameisterin und -Olympiasiegerin. In der Halle Münsterland fühlte sich der Wallach im LVM-Championat sichtlich wohl.

Münster, 11. Januar 2020 - Es ist sein erster Start in Deutschland und beim K+K Cup in Münster sowieso und der wurde am Samstag vom Sieg im Championat von Münster - Preis der Sparkassen Westfalen-Lippe gekrönt. Der erst 23 Jahre alte Andres Vereecke aus Belgien gewann mit dem 13 Jahre alten Wallach Igor vd Wittemoere in 36,54 Sekunden im Stechen diese zweite Qualifikation zum Großen K+K Preis am Sonntag.

Münster, 10. Januar 2020 - Mit der Wienfort Young Horses Trophy im Springen und dem St. Georg Special in der Dressur setzte der K+K Cup in Münster nachdrückliche Zeichen für die Ausbildung der Nachwuchspferde. Sieben, bzw. acht Jahre alte Springpferde und junge Dressurpferde eroberten die Halle Münsterland und die Messehalle Nord am Freitag.

Münster, 09. Januar 2020 - Im Kreisreiterverband Coesfeld hat man 2020 ganz offenkundig die „richtigen Hosen” an: Nach dem Finalerfolg der Dressurreiterinnen beim Westfalentag gewannen heute die Springreiterinnen des KRV Coesfeld den Preis der Raiffeisenmärkte, das Mannschaftsspringen der Kl. L. aus M. Wafa Amiri, Laura Rensing, Hanna Höcke und Annely Mönsters gewannen die Teamentscheidung.

Münster, 08. Januar 2020 - Mit dem Westfalentag hat die 147. Auflage des Hallenreitturniers in Münster - der K+K Cup - begonnen und bereits die ersten Finals geboten. In der Messehalle Nord jubelte das Trio des KRV Coesfeld, denn Claire-Louise Averkorn, Stephanie Leuenberger und Kira Laura Soddemann gewannen beim Westfalentag das Mannschaftsfinale Dressur Kl. M**.

Münster, 06. Januar 2020 - Kostümspringen ist, wenn Reitjacketts in den Schrank wandern und abenteuerliche Outfits hervorgezaubert werden. In Münster beim K+K Cup passiert das am Samstagabend in der Punktespringprüfung Kl. S** mit Joker - Preis der Wecker Druckluft Perfection. Dann wird mit reichlich Farben, Federn, bunten Puscheln und seltsamen Outfits experimentiert. Ingrid Klimke saust dann schon mal im kompletten Zebra-Look durch die Halle und das gilt für die Reiterin und das Pferd gleichermaßen.

Münster, 31. Dezember 2019 - Der K+K Cup in Münster ist eines der traditionsreichsten und ältesten Hallen-Turniere in Deutschland und es gefällt - nicht nur in Westfalen. Der Deutsche Vizemeister der Springreiter, Jan Wernke aus Holdorf, mag das Hallenevent in Münster. Am 22. Dezember gewann er den Großen Preis von Frankfurt mit Queen Mary und kommt entsprechend motiviert zum K+K Cup.

Münster, 30. Dezember 2019 – In einer Woche ist es wieder soweit und der K+K Cup steht vor der Tür. Für viele Besucher ist es bereits zu einer festen Gewohnheit geworden, das neue Jahr mit dem K+K Cup zu beginnen. Jung und Alt nutzen das Traditionsturnier im Herzen des Pferdelandes Westfalen, um Spring- und Dressursport auf höchstem Niveau zu genießen und das ein oder andere fachkundige Gespräch zu führen.

Bereits zum 147. Mal lädt der Kreisreiterverband in die Halle Münsterland zu einem abwechslungsreichen Programm ein.

Münster, 15.10.2019 – In genau 12 Wochen ist es wieder soweit und die Halle Münsterland öffnet ihre Türen für den K+K Cup. Jung und Alt reisen ins Herz des Pferdelands Westfalen, nach Münster, um sowohl regionale Talente, als auch internationale Stars im Dressur- und Springsattel zu erleben.

©2013 ESCON Marketing GmbH . . . Designed by Logo von Webadrett

Unsere Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten und stetig zu verbessern. Sie sind einverstanden, können Ihre Einwilligung aber jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Weitere Infos OK Ablehnen